Skitourismus

Skitourismus

Ferien in Skigebieten haben in letzter Zeit immer mehr Touristen angezogen, junge und sportliche Menschen entscheiden sich dafür, Familien mit Kindern kommen oft in die Berge. Um einen Urlaub in den Bergen zu verbringen, müssen Sie jetzt nicht mehr Tausende von Kilometern von zu Hause entfernt reisen und "kosmische" Beträge bezahlen. Russische Skigebiete werden bei Russen immer beliebter. Der Grund für die gestiegene Nachfrage war der Bau moderner Gleise und Aufzüge, die Entwicklung der touristischen Infrastruktur. Das europäische Serviceniveau in Hotels, hochqualifizierte Ausbilder und die kostengünstige Vermietung hochwertiger Sportgeräte ziehen Hunderttausende von Touristen in den Kaukasus und in den Ural. <

Eine kurze Geschichte des Skifahrens und Snowboardens

Es war einmal, als Ski verwendet wurden, um Fußtruppen auf dem Schnee zu bewegen. Den Kriegern wurden lange konkave Holzstangen gegeben, um sich schnell durch den Schnee zu bewegen. Das alpine Skifahren wurde Mitte des 19. Jahrhunderts in Norwegen geboren. Das Design von Skiern und Skibindungen unterschied sich damals erheblich von modernen Modellen. Das Skifahren war ziemlich schwierig - während der Kurve beugte der Skifahrer sein Bein, schob einen Ski nach vorne und berührte den anderen fast mit dem Knie, um das Gleichgewicht zu halten. Diese Abstiegstechnik wurde "Telemark" genannt, dann erschien "Christiania" - mit parallelen Skiern den Berghang hinunter. <

Allmählich hat sich die Technik des Abstiegs von den Bergen entwickelt und das Design der Skier wurde verbessert - sie sind leichter und kürzer geworden. Die Kunststoffbeschichtung auf der Gleitfläche ermöglicht eine erhöhte Fahrgeschwindigkeit und die starre Befestigung an den Skischuhen erhöht die Manövrierfähigkeit und Sicherheit. Im Falle eines Sturzes löste eine spezielle Feder die Beine des Skifahrers vom Reittier, um gefährliche Verletzungen und Brüche zu vermeiden. <

Das alpine Skifahren in Russland begann in den 30er Jahren des 20. Jahrhunderts an Popularität zu gewinnen. Dies geschah nicht in Berggebieten, sondern auf den Sparrow Hills in Moskau, die sich zu dieser Zeit am Rande der Hauptstadt befanden. Hier fanden die ersten Trainings von Athleten statt, die dann Meister wurden. Die Downhill-Meisterschaft fand 1937 statt, der Sieg ging an Vadim Gippenreiter. einmal auf Vorobyovy Gory trainiert. Der Name "Bergleute" ist für die Liebhaber von Skipisten fest. Sie kamen mit Slalom - bergab mit Kurven, wie beim Eiskunstlauf und Freestyle. Bis 1970 hatte das alpine Skifahren große Popularität erlangt; Mehr als 28.000 Athleten waren in sowjetischen Sektionen und Schulen beschäftigt. <

Snowboarden geht auf die frühen 60er Jahre zurück. Das erste Modell eines Snowboards, das damals als Snerfer bezeichnet wurde, wurde von einem Einwohner von Michigan für seine Tochter entworfen. Anfangs wurde diese Erfindung als Kinderspielzeug verwendet, aber bereits Ende der 70er Jahre fand die erste Surf-Weltmeisterschaft statt. Im Laufe der Zeit ähnelte das Design des Snowboards dem modernen - es erschien eine starre Halterung für die Beine, die vorher nicht vorhanden war. Heutzutage werden alle Arten von Top-Level-Wettbewerben im Snowboarden ausgetragen. Dieser Sport wurde in Russland erst in den 90er Jahren verbreitet. <

So wählen Sie einen Titel aus

Für Touristen, die zum ersten Mal in ein Skigebiet kommen, ist alles neu. Aus irgendeinem Grund werden ausgerüstete Pisten in verschiedenen Farben gestrichen. Erfahrene Skifahrer wissen, dass die Schwierigkeit der Strecke durch eine bestimmte Farbe angezeigt wird: <

Grün ist für Anfänger gedacht, es hat ein leichtes Relief und einen leichten Neigungswinkel (15 °); <

blau - einfach, mit leichtem Relief und einem Neigungswinkel von bis zu 25 °; <

Warum Skitourismus populär geworden ist

Skitourismus - Geschichte des Skifahrens, Skigebiete, Pistenarten, Skipisten, Lifte, Verhaltensregeln für Touristen in Skigebieten beim Abstieg. <

Skitourismus

Skitourismus mit aktiver Wintererholung wird in unseren Ländern von Jahr zu Jahr beliebter. Die Zahl der alpinen Ski- und Snowboardfans wächst ständig mit neuen Fans. Die Anzahl der Skigebiete für diese Sportarten nimmt ebenfalls zu. Es ist kein Geheimnis, dass Winterresorts eine gut ausgebaute Infrastruktur und eine hervorragende technische Ausstattung erfordern. Dies ist ein umfangreiches Netzwerk moderner Seilbahnen, Geräte zur Vorbereitung von Pisten und Geräten zur Erzeugung von Kunstschnee sowie eine vielfältige Auswahl an Unterkunftsmöglichkeiten und eine ganze Branche von Catering- und zugehörigen Unterhaltungsmöglichkeiten. In verschiedenen Teilen unseres Landes gibt es Skigebiete, sowohl "erfahrene" als auch relativ junge. Sowohl diese als auch andere befinden sich in ständiger Entwicklung, und die Konkurrenz zwischen ihnen ist ziemlich groß. <

Wenn die Wintersaison näher rückt, stellt sich die Frage "wohin?" Fragen Sie sich Tausende von Urlaubern. Die Bewohner unserer riesigen Länder machten im Winter häufiger Urlaub, und die langen Neujahrsferien ermöglichen es ihnen, eine ganze Woche lang in die Berge zu fahren. An sich ist eine solche Reise ziemlich kostspielig, und jeder wählt einen Urlaubsort entsprechend den Fähigkeiten seines Geldbeutels. Eine einwöchige Reise in die Alpen kostet eine ordentliche Summe, und nicht jeder Tourist, geschweige denn eine ganze Familie mit Kindern, kann es sich leisten. Sie können auch ein Skigebiet wählen, das für Winterferien in Russland oder bei seinen nächsten Nachbarn geeignet ist. Und was wichtig ist, es kann nicht weit vom Wohnort entfernt sein. In der Tat spielt die Entfernung des Resorts von zu Hause eine bedeutende Rolle bei den Reisekosten. <

Historisch und nach natürlichen Daten war und ist der Kaukasus das Zentrum für die Entwicklung des alpinen Skisports und des Tourismus in Russland. Das Kaukasus ist das höchste in Europa, angeführt vom Doppelgipfel des schönen Elbrus (5642 m) und zahlreichen Viertausenden. Es zieht Fans steiler Abfahrten, Neuschnee und heilender Bergluft an. Die Skigebiete in Elbrus und Dombai existieren seit mehr als einem halben Jahrhundert und sind seit langem Klassiker des Skiurlaubs. Leider entwickelt sich die Infrastruktur in diesen Resorts nicht schnell genug. <

Es ist nicht möglich, in einem Artikel über alle Skigebiete in Russland zu berichten, deren Anzahl sich bereits 205 nähert. Deshalb habe ich einen Artikel über die charakteristischsten und beliebtesten Skigebiete verfasst und versucht, dies zu tun Geben Sie maximale Abdeckung unter Berücksichtigung der riesigen Geographie des Landes. <

Geschichte der Entwicklung des Bergsports

Es ist bekannt, dass das alpine Skifahren Mitte des 19. Jahrhunderts in Norwegen in der Nähe einer Stadt namens Telemark entstanden ist. Ursprünglich hieß der Skistil Telemark. Es wurde vom norwegischen Sondre Norheim erfunden. Es wurde weitgehend durch das Design der Skibindungen bestimmt: Die Ferse des Schuhs war nicht starr am Ski befestigt, sondern konnte sich frei nach oben bewegen. In der Kurve schob der Skifahrer sein Bein, schob einen Ski nach vorne und der andere berührte fast sein Knie, um das Gleichgewicht aufgrund der Zentrifugalkraft aufrechtzuerhalten. Nach der "Telemark" gab es eine parallele Skitechnik namens "Christiania". <

Mit der Entwicklung der Abfahrtstechnik und des Skibaus nahm auch die Anzahl der Anhänger des Abfahrts zu. Seit Beginn des 20. Jahrhunderts begannen Skifahrer, die Alpen zu erkunden und veranstalteten ihre ersten Wettkämpfe. Das Programm der ersten Olympischen Winterspiele, das 1924 in Französisch-Chamonix stattfand, hatte noch keine Slalom-Wettbewerbe. Erst 1931 wurden Slalom- und Skifahren in das Programm der Ski-Weltmeisterschaften aufgenommen, und bei den Olympischen Spielen debütierten sie 1936. <

In Russland, genauer gesagt in der UdSSR, begann die Leidenschaft für das alpine Skifahren in den 30er Jahren des letzten Jahrhunderts. Darüber hinaus begann sich dieser Sport nicht in Berggebieten zu entwickeln, sondern dort, wo es im Prinzip keine echten Berge gab. Vorobyovy Gory wurde ein solcher Ort in Moskau. Dann war es der südwestliche Rand der Hauptstadt, der Wolkenkratzer der Moskauer Staatsuniversität war noch nicht gebaut worden. Über den Hängen, Terrassen, die zur Moskwa hinabführten, befanden sich zwei Dörfer - Vorobyevo und Potylikha. Das steile Ufer wurde zum Trainingsort und zu den ersten Slalom- und Skisprungwettkämpfen. Athleten, die später Meister wurden, wurden hier trainiert. Zum ersten Mal fand 1937 die UdSSR-Meisterschaft im Skifahren statt. Sie wurde von einem jungen alpinen Skifahrer aus dem Sparrow gewonnen, der später einer der besten russischen Landschaftsfotografen, Vadim Gippenreiter, wurde. Und zwei Jahre später, 1939, war er der erste in der Geschichte, der den Ostgipfel von Elbrus hinunterfuhr. <

In der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts wurde die Welt von der Leidenschaft für eine neue Richtung im Skifahren - Freestyle - erobert. Beginnend als Free-Skating-Stil nahm er gegen Ende der 80er Jahre in verschiedenen Sportarten Gestalt an: Mogul, Skiakrobatik, Skiballett und Skicross. 1979 wurde das Freestyle Technical Committee beim International Ski Federation (FIS) gegründet, wonach dieser Sport in internationale Wettbewerbe unter der Schirmherrschaft der FIS aufgenommen wurde. <

In unseren Ländern wurde das Snowboarden Ende der 80er Jahre gemeistert. Mit seinem Erscheinen begann sich die Idee nicht nur in Bezug auf das alpine Skifahren, sondern auch in Bezug auf die aktive Wintererholung im Allgemeinen zu ändern. Obwohl das Snowboarden durch die Kombination von zwei Skiern zu einem entstanden ist, glauben viele seiner Apologeten, dass es demokratischer als das Skifahren ist und sich mehr an junge Leute richtet, und das alpine Skifahren ist eine Beschäftigung für einen konservativeren und älteren Teil des Publikums. Und doch gibt es eine gegenseitige Durchdringung der Ski- und Snowboardwelten. Zum Beispiel können wir sagen, dass das Skigebiet "New School" größtenteils durch Snowboarden entstanden ist. <

Ferien in den Bergen des Urals und Sibiriens werden bei Skitouristen immer beliebter. Erschwingliche Preise und gleichzeitig moderne Infrastruktur und guter Service ziehen immer mehr Outdoor-Enthusiasten an. Beginnen Sie mit der Durchführung von Skitouren im Ural und in Sibirien mit dem Reiseveranstalter Active Season - einem Team von jungen Fachleuten, die in ihre Arbeit verliebt sind, die die Feinheiten von Resorts und die Merkmale von Zentren kennen und verstehen, was für a wichtig ist Skitourist. Was sind die Merkmale der Organisation von Touren aus der "aktiven Saison" und welche Angebote gibt es für diese Saison - in unserem Material. <

Reiseveranstalter "Aktive Saison" - wer ist das?

Der Reiseveranstalter für Inlandstourismus in der aktiven Saison ist ein Team von energischen und verantwortungsbewussten jungen Menschen, die einen aktiven Urlaub verbringen und alles über die Skigebiete Russlands wissen. <

Skitouren sind eine Reihe von Dienstleistungen, die nicht nur auf Transport und Unterkunft beschränkt sind. Auf einer Reise ist es für einen Touristen wichtig, einen emotionalen Cocktail aus Kommunikation, Abendveranstaltungen, Bekanntschaften und vollständigem Eintauchen in die Atmosphäre des Lebens eines Skigebiets zu erhalten. Bei den "Active Season" -Touren bleibt auch ein Tourist, der alleine reist, nach dem Skifahren nie ohne Gesellschaft und einen interessanten Zeitvertreib. <

Wie organisiert Active Season Touren?

"Active Season" ist bestrebt, eine zweitägige Reise zu einer komfortablen und interessanten Reise zu machen. <

  • Organisation klar nach dem geplanten Zeitpunkt.
  • Die Unterkunft wird für die Skifahrer so bequem wie möglich gewählt, meistens auf dem Gebiet des Skigebiets.
  • Busse auf Bustouren sind immer groß und zuverlässig.
  • Touren haben immer einen Veranstalter, der bei der Lösung individueller Fragen hilft.
  • Ein professioneller Skating-Fotograf arbeitet auf allen Reisen, der helle und qualitativ hochwertige Bilder für den Touristen macht. Dieser Service ist im Tourpreis enthalten.
  • <

    Apres-Ski wird viel Aufmerksamkeit geschenkt - Zeitvertreib nach dem Skifahren. Dieser wörtlich aus dem Französischen übersetzte Begriff klingt wie "nach dem Skifahren". Jeden Abend versammelt der Veranstalter alle Mitglieder der Gruppe, um sich zu treffen und zu spielen, Filme anzusehen, ein Badehaus und ein Café zu besuchen. <

    Zusammenarbeit mit Agenturen <

    "Aktive Saison" bietet Reisebüros der Region Swerdlowsk die Zusammenarbeit an. Kontakte von Agenturen, die eine Vereinbarung mit dem Reiseveranstalter getroffen haben, werden auf der Website "Active Season" veröffentlicht. Über diese Partner kann der Tourist für sich und seine Freunde einen Platz auf der Tour erwerben. <

    Das Reisebüro erhält: <

    Skitouren verbinden Ruhe auf den malerischsten Berghängen, gesunde Lebensweise, Extreme und natürlich ein Meer endloser Emotionen. In vielen Skigebieten können Sie nicht nur Ski fahren oder snowboarden, sondern auch einfach nur entspannen und die frische Bergluft einatmen. Diese Art der Erholung wird keine gleichgültigen Reisenden hinterlassen, die viele unvergessliche Eindrücke, einen Tropfen Adrenalin und eine hervorragende Steigerung der Lebendigkeit wünschen. <

    Skiurlaub ist gleich um die Ecke, also ist es Zeit, Ihr ideales Ziel für einen aktiven Winterurlaub zu finden. <

    Die Mitarbeiter des South Territory Tourism Center haben mehrere Skigebiete für Sie ausgewählt, die sowohl für Anfänger als auch für professionelle Skifahrer geeignet sind. <

    Val Thorens (Frankreich)

    • gleichmäßige Schneedecke während der gesamten Saison;
    • die längste Skisaison in Europa;
    • Der Weg beginnt direkt vor der Hoteltür.
      • gute Auswahl an Restaurants und Apartments;
      • wenige Autos auf den Straßen;
      • <

        Dies ist eines der höchsten Bergskigebiete der Welt. Es liegt auf einer Höhe von 2300 Metern und wurde nicht ohne Grund als "Dach der drei Täler" bezeichnet. Skiurlaub ist hier bis ins kleinste Detail durchdacht. Die meisten Wege sind für erfahrene Leute gedacht, aber am Fuße des Berges gibt es gut vorbereitete blaue und grüne Pisten, besonders für Anfänger. Die meisten Hotels haben Zugang zu den Pisten. <

        Das Resort verfügt über eine gut ausgebaute Infrastruktur. Im Sportzentrum finden Sie eine große Auswahl an Cardio- und Krafttrainingsgeräten, Gruppenunterricht und Beratung durch qualifizierte Spezialisten. In der Familienerholung können Sie Tennis, Tischtennis, Badminton, Fußball, Basketball, Volleyball und vieles mehr spielen. Ausrüstung kann vor Ort gemietet werden. Es gibt auch einen Aquaclub mit 2 Swimmingpools, einem Whirlpool und einer Sauna. Das Spa im Fitz Roy bietet alle Arten von Massagen, exotischen Gesichtsbehandlungen, Körperbehandlungen und anderen Schönheitsberührungen. <

        Baqueira Beret (Spanien)

        • stabile Schneedecke;
        • Jeder findet einen Kurs, der seinem Können entspricht.
        • Alle Bedingungen für das Freeriden werden geschaffen.
        • es gibt eine Skischule;
        • <

          Eines der größten und bekanntesten Skigebiete Spaniens befindet sich im Herzen der Pyrenäen. Das Resort zieht nicht nur gewöhnliche Bergskifahrer an, sondern auch Mitglieder der königlichen Familie. Seien Sie also nicht überrascht, wenn Sie jemanden treffen. <

          Das Resort besteht aus 3 großen Skigebieten: Baqueira, Bonaigua und Beret. Skifahrer aller Schwierigkeitsgrade finden ihre idealen Routen. Baqueira ist ein Ausgangspunkt zum Skifahren, wo Wanderwege mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden präsentiert werden. Bonaigua ist ein ideales Ziel für Familien mit Kindern und Anfänger. Die Baskenmütze ist für alle geeignet, die Platz lieben: breite Pisten, ideal nicht nur zum Gruppenskifahren, sondern auch zum Fallschirmspringen oder Hundeschlittenfahren. <

          Seit Beginn des letzten Jahrhunderts hat sich eine Art Erholung wie der Skitourismus rasant entwickelt. Besondere Popularität erlangte er nach der Schaffung von Aufzügen, was die Zeit und den Aufwand für den Aufstieg auf den Gipfel des Berges erheblich reduzierte. Und jetzt hat sich dieser Tourismus zu einer ganzen Branche der Wintererholung entwickelt. <

          Warum ist Skitourismus attraktiv?

          Für manche Menschen ist Skitourismus nur ein Hobby, für andere die ganze Welt. Und jedes Jahr wächst die Zahl der Menschen, die sich in diese Art der Erholung verlieben. Skigebiete unserer Zeit sind komfortable Hotels neben Pisten mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad. <

          Jedes dieser Zentren verfügt auch über Trainingswege, Schulen für Anfänger und Ausrüstungsverleih. Hier sind Geschäfte geöffnet und abends können lokale Clubs unterhalten werden. Einige Resorts bieten eigene Freizeitaktivitäten wie Hundeschlittenfahren an. <

          Die Hauptrichtungen des Skitourismus

          Moderne Wintererholung und Tourismus werden in vielen Ländern der Welt entwickelt. In Russland können Sie in Resorts wie Cheget oder Dombay fahren. Die beliebteste Route der letzten Jahre ist Krasnaya Polyana in Sotschi, die für die Olympischen Spiele gebaut wurde. Die Qualität der Strecken und des Service ist hier nicht schlechter als im Ausland. <

          Ausländische Skigebiete sind hier besonders beliebt und befinden sich in großer Zahl in Frankreich, Österreich, Deutschland, Italien und der Schweiz. Das alpine Skifahren ist auf allen Kontinenten entwickelt und Sie können Australien, die Länder Amerikas und Afrika besuchen, um neue Strecken zu erkunden. Ein kompetentes Portal zum Thema Tourismus kann helfen, die Vielfalt zu verstehen. <

          Die beste Zeit für Skitourismus

          Wenn Sie eine kompetente Tourismus-Website besuchen, können Sie verstehen, dass Sie fast das ganze Jahr über Ski fahren können. Die Hauptsache ist, das richtige Resort auszuwählen. In Russland und in den meisten Skigebieten in Europa beginnt die Skisaison normalerweise im Herbst und endet Mitte des Frühlings. In der Schweiz, in Australien, Neuseeland und Argentinien ist die Saison in den Sommermonaten jedoch in vollem Gange! <

          Das Hauptmerkmal von Skifahren und Tourismus ist, dass Sie es nur einmal ausprobieren müssen und es sich für immer in Ihrer Seele festsetzt. Es ist nie zu spät für sie, mit dem Üben zu beginnen, denn unter den verschiedenen modernen Strecken finden Sie leicht eine Steigung Ihres Niveaus, die zusammen mit einem erfahrenen Lehrer Ihren Urlaub wunderbar machen kann. <

Beliebte Beiträge
Aktive Erholung und Tourismus Jekaterinburg

Wir setzen unsere Bekanntschaft mit den Städten Ural und Sibirien fort. Dieses Mal werden wir Ihnen von Jekaterinburg erzählen - wie Sie am besten dorthin gelangen, was Sie sehen und welche Fehler wert sind

  • . 10 Protokoll
Wintersport und Unterhaltung

Wir haben bereits die Möglichkeiten für aktive Erholung und Tourismus beschrieben, die auf der Vulkanhalbinsel in der warmen Jahreszeit bestehen. Und in dieser Bewertung, Mischka. ravel erzählt, was Reiseliebhaber in Kamtschatka während der schneereichen Wintermonate unternehmen können.

  • . 11 Protokoll
Wir verwenden Cookies
Wir verwenden Cookies, um sicherzustellen, dass wir Ihnen die beste Erfahrung auf unserer Website geben. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Cookies zulassen