Bergsteigen Bergtourismus Klettern

Bergsteigen Bergtourismus Klettern

Bergsteigen gilt als die schwierigste und gefährlichste Sportart. Um sich an ihnen zu beteiligen, ist ein ausreichendes physisches und psychisches Training sowie bestimmte Fähigkeiten erforderlich.

Die Eroberung der Berge hat immer eine Person angezogen. Auf Tops getestete Gefühle sind mit nichts anderem vergleichbar. Daher ist Bergsteigen in allen Ecken der Welt tätig, wo es Berge gibt. Keine Ausnahme und Russland. Alpen, Kaukasus-Arrays und Krasnojarsk-Gebirge usw. Jedes Jahr sammeln sie eine große Anzahl von Profisportlern und Liebhabern.

Das genaue Datum des Auftretens dieser Sportart ist nicht installiert. Am häufigsten wird es jedoch als Datum der Eroberung des Mont Blanc angesehen - des höchsten Punkts der Alpen Michel Pakkardom, begleitet von Jacques Balma. Es geschah 1786 in der Stadt Chamonix, die zum Zentrum des Weltbergsteigens wurde. Das Denkmal wurde für Pioniere errichtet.

18b5 wurden die Magnies aus Großbritannien von der Spitze des Matterhorns (4478 m) im Alpengebirge erobert.

Das Bergsteigen in großer Höhe begann seine Geschichte im Jahr 1907 mit der Eroberung des Anglicin Tom Longstaff vom Himalaya-Gipfel von Trisup mit einer Höhe von mehr als 7 km. Über dem Meeresspiegel.

1950 gingen der französische Erzog und Lashenal im Rahmen der Expedition auf den Gipfel des Annapurna im Himalaya, der sich auf einer Höhe von mehr als 8000 m befindet. <

Der Mount Jomolungma Everest (8848 m), der höchste Punkt des Planeten, wurde 1953 von N. Tenzing und E. Hillary eingenommen.

ist ein Aufstieg in den Bergen entlang einer komplexen Route bis zu einer Höhe von nicht mehr als 6 km mit spezieller Ausrüstung. Die Route kann auf steilen Felsen, Eis und Schnee gelegt werden. Beim technischen Bergsteigen gibt es viele verschiedene Richtungen, die gemeinsam sind und die das ultimative Ziel sind - nicht die Eroberung der maximalen Höhe, sondern das Überqueren der schwierigsten Strecken.

Dies ist ein Anstieg in einer Höhe von mehr als 6 km. Hier ist die Hauptleistung des Athleten die Eroberung der höchsten Gipfel. Die größte Gefahr solcher Aufstiege liegt in der großen Belastung des menschlichen Körpers. In großen Höhen kann es tatsächlich zu Sauerstoffmangel kommen. Daher wird die Sauerstoffausrüstung zu einem integralen Bestandteil der Kletterausrüstung. Aber selbst wenn man es benutzt, ist es für eine Person unmöglich, lange Zeit in einer Höhe von mehr als 8 km zu bleiben. <

Professionelle Aufstiege können gemischter Natur sein, sie werden auch als Höhenaufstiege bezeichnet. <

Extreme Ruhe in Moskau und der Region Moskau 2020

Admin · 14 .. 10 · Aktualisiert 21 .. 20 <

Bergtouristenausrüstung ist eine ganz besondere Sache. Überzeugen Sie sich selbst: Es sollte leicht sein, keine Angst vor Steinen und Wasser, Schlamm, Schnee und Eis haben, bei Beschädigung leicht zu reparieren sein, bei Verlust problemlos ersetzen, so kostengünstig wie möglich sein, so viele Funktionen wie möglich ausführen. Ich würde mir einen Gin aus einer Flasche ansehen, der mit der Herstellung solcher Geräte beauftragt war. Die Menschen sind jedoch seit über hundert Jahren in den Bergen unterwegs (ich meine Touristen und Kletterer), und in dieser Zeit wurde viel erfunden. Der Weg von schwerer Plane zu leichter Cordura, von Pelz, Daunen und synthetischem Winterizer zu Polar und Windblock, von Steppjacken zu Gortex, von „Karotten“ zu Eisbohrhaken, von Fällschritten zu Titan-Steigeisen ist ein Thema für eine weitere Diskussion. Unsere Aufgabe ist es zu verstehen, was jetzt in den Bergen verwendet wird. Die Ausrüstung kann in mehrere große Gruppen unterteilt werden. Dies ist eine persönliche, Biwak-persönliche, Biwak-Gruppe, besondere persönliche, besondere Gruppe. Beginnen wir mit dem Persönlichen. <

Persönliche Ausrüstung eines Bergtouristen

Persönliche Ausrüstung besteht hauptsächlich aus Kleidung. Es ist praktisch hoffnungslos, alle Anforderungen eines Bergtouristen in einem Kleid zu vereinen, zumindest in unserer Zeit und zu einem vernünftigen Preis. Deshalb bringen wir viele verschiedene Dinge in die Berge, aber wir tun es mit Bedacht, so dass wir uns bei Regen, Hitze und Kälte wohl fühlen und gleichzeitig alle Kleidungsstücke mehrere Kilogramm wiegen. <

Socken. Selbst in sehr guten Schuhen können Sie Ihre Füße löschen und abkühlen lassen. Normalerweise tragen sie in den Bergen eine Baumwollsocke und ein oder zwei Paar Wollsocken. Dies geschieht, um den Schweiß vom Bein wegzuleiten und Reibung zu vermeiden. In letzter Zeit sind viele verschiedene Polar- und Thermosocken aufgetaucht. Im Prinzip sind einige von ihnen wirklich gute Ersatzstoffe für Wolle und übertreffen sie sogar in ihrer Qualität. <

Taschenlampen. Beim Fahren auf Schnee, feinem, losem Pulver, selbst mit dem schönsten Schuh, tritt ein Ärgernis auf - Steine ​​und Schnee fallen von oben hinein. Laternen sind ein Schlauch aus Nylon, der, beginnend unter dem Knie und endend an der Sohle, dies vollständig beseitigt. Im einfachsten Fall ist eine Taschenlampe ein Rohr mit zwei Gummibändern; Der Einfachheit halber können sie in Form einer Selbstentladung hergestellt werden, die mit einem seitlichen Reißverschluss abnehmbar ist. Das Ding ist sehr nützlich und praktisch, besonders wenn man lange auf Schnee arbeitet. <

Überschuhe. Verbesserte Taschenlampen. In der Tat - ein Stiefel aus Nylon, manchmal isoliert. Schuhüberzüge werden bei Katzen getragen, sonst bricht die Sohle sofort auf den Steinen. Relevant in großen Höhen, im Winter, auf einer Schnee-Eis-Route. Wird in niedrigen Kategorien nicht benötigt. <

Sporthosen oder leichte Shorts können bei warmem Wetter verwendet werden. <

Warme Hosen und Pullover. Der klassische Jäger der Vergangenheit ist ein bärtiger Physiker in einem Rollkragenpullover und einer Wollhose. Die Physiker blieben in den Bergen, aber jetzt geht fast niemand mehr so. Mit dem Aufkommen eines neuen Materials - Polara - verlor Wolle praktisch an Boden. Polar nimmt überhaupt keine Feuchtigkeit auf, d.h. . Wenn es nass und ausgewrungen ist, ist es praktisch trocken. Selbst nass erwärmt es sich. Haben Sie versucht, nassen Haar auf Ihrem nackten Körper? Kein angenehmes Gefühl. Aber Polar ist wirklich Klasse. Polar wiegt praktisch nichts. Polar ist von drei Arten - von "ein Hundertstel" bis "dreihundertstel", das Hundertstel ist das dünnste, wird als dickes T-Shirt verwendet, ein leichtes Sweatshirt, das dreihundertste ist das dickste, geht für warme Jacken-Jacken und Hose. Wenn Sie eine Jacke aus Polar kaufen (offizieller Name ist Polartec), ist sie relativ teuer. Maßgeschneidert kostet das Zwei- bis Dreifache und ist nicht schlechter. Der einzige Nachteil des Polar hängt eng mit seiner Würde zusammen - dem Atmen. Polar wird vom Wind geblasen, und wenn der Wind stark genug ist, werden Sie sich unwohl fühlen. In diesem Fall benötigen Sie <

Windschutzscheibe. Dies sind leichte Hosen und Jacken, deren einziger Zweck es ist, den Wind fernzuhalten. In der Windschutzscheibe und dem dreihundertsten Polar können Sie sicher auf Schnee und Eis arbeiten und sich gleichzeitig sehr wohl fühlen. <

Um sich in der Hitze zu bewegen, benötigen Sie ein langärmeliges T-Shirt, idealerweise eine Weste aus feiner Wolle. Zum Schutz vor der Bergsonne, die vor allem am Gletscher ausbrennt, sind lange Ärmel erforderlich. <

Selbstrückstellung. Das An- und Ausziehen der Hose ohne Ausziehen der Bergschuhe und vor allem der Katzen ist eine nicht triviale Aktivität. Zu diesem Zweck wurde das Selbstdumping erfunden - Hosen mit abnehmbaren Reißverschlüssen an den Seiten. Das Ding ist sehr praktisch, aber nicht überall anwendbar. Self-Dumps werden in der Regel aus einem ziemlich kräftigen Stoff wie Cordura genäht - und bei einer Sommerwanderung einer niedrigen Kategorie werden solche Hosen einfach nicht benötigt. <

Zum Schutz vor Regen werden entweder Ponchos (ein Umhang aus dünnem Nylon, der über dem Kopf getragen wird) oder Anoraks - leichte Jacken aus wasserdichtem Material wie Taft oder Nylon - verwendet. Leider sind diese Jacken außen wasserdicht, aber sie leiten Feuchtigkeit in keiner Weise von innen weg. Wenn Sie 10 bis 20 Minuten in einer solchen Jacke verbringen, wird sie von innen vollständig nass. Das Vergnügen ist gering, aber nur kurze Zeit im Regen und Frost. Wenn Sie jedoch Geld haben, kaufen Sie sich <

Wenn Sie in diesem Sommer von einem aktiven Urlaub träumen, können Sie Ihr Wochenende am besten in der Region Moskau verbringen, um sich extrem auszuruhen oder

Bergsteigen - das geht aus dem Wort selbst hervor - steht in direktem Zusammenhang mit den Alpen. Hier begannen die Menschen vor etwas mehr als 200 Jahren, hohe Berge zu erobern. Traditionell ist der Beginn des Bergsteigens mit dem Aufstieg von Dr. Michel Paccard in Begleitung eines Führers zum höchsten Punkt der Alpen - dem Mont Blanc (4810 m) - verbunden. <

Am Fuße des Berges in der Stadt Chamonix wurde zu Ehren dieses Ereignisses ein Denkmal errichtet, das Paccard mit Blick auf den Mont Blanc zeigt. Chamonix ist seitdem als bedeutendes Skigebiet bekannt geworden. Als Hommage an die Tradition fanden hier 1924 die ersten Olympischen Winterspiele statt. <

Bergsteigen - was ist das?

Heute ist Bergsteigen für die meisten Menschen eine Mischung aus Aufregung, Reisen und Extremsportarten. Dies war jedoch nicht immer der Fall. Während seiner Entwicklung wurde das Bergsteigen von verschiedenen Fahrern vorangetrieben. Historisch gesehen können die folgenden Arten davon unterschieden werden. <

Wissenschaftliches Bergsteigen

Dr. Pakkar, ein menschlicher Wissenschaftler, bestieg 1786 den Mont Blanc, um seine Höhe zu messen. Er benutzte ein Barometer, um zu messen. Packard hat sich um 72 m oder 1% geirrt, was auf einen Fehler in der damaligen Technik und Berechnungsmethode zurückzuführen ist. <

Später, im Laufe des 19. Jahrhunderts, als die meisten Alpengipfel zum ersten Mal Menschen begegneten, war es das wissenschaftliche Interesse, das die Menschen dazu brachte, die Gipfel zu erobern. Zum Beispiel wurde die Erstbesteigung zum höchsten Berg Europas - Elbrus (832 m höher als der alpine Mont Blanc) - von der Expedition der Russischen Akademie der Wissenschaften (1829) durchgeführt. <

Bergsteigen als Element der Politik

Im zwanzigsten Jahrhundert. Das Ziel der Kletterer ändert sich. In den 1920er Jahren. Unterhalb von 7 km gibt es keine Berge mehr, die nicht von Menschen besucht wurden. Und es gibt nicht so viele von denen, die höher als 7 km sind. Darüber hinaus erfordert das Klettern auf eine solche Höhe viel Zeit, Ausrüstung und finanzielle Ressourcen. Der Fahrer des Bergsteigens im 20. Jahrhundert. werden Regierungen und damit verbundene Menschen, die Expeditionen zu den höchsten Gipfeln des Planeten sponsern. <

Ein klassischer Fall eines solchen Aufstiegs ist die Eroberung des höchsten Punktes des Planeten - Chomolungma - durch den britischen Staatsbürger Edmund Hillary in Begleitung des Nepalesen Tenzig Norgay im Jahr 1953 <

Sportbergsteigen

Worüber wir hier gesprochen haben, liegt ganz in Ihrer Reichweite. Dies ist jedoch nur der Anfang. Jetzt möchte ich Ihnen erzählen, was Ihnen bevorsteht, wenn Reisen für viele Jahre zu Ihrem Hobby wird. Dieses. Adache und die folgenden Teile des Buches sind untergeordnet. Denken Sie nur daran, dass Sie ohne spezielle Ausrüstung und einen erfahrenen Führer keine schwierigen Reisen unternehmen können: Es ist sinnlos und gefährlich! <

Wenn Erwachsene für Menschen in Ihrem Alter „Nein“ und „Gefährlich“ sagen, entsteht spontaner Protest. Ich erinnere mich selbst daran. Also werde ich versuchen zu erklären, warum nicht. Ich mochte verschiedene Sportarten, aber ohne erfahrene Trainer habe ich nie die Perfektion erreicht, die ich alleine gemacht habe. Und nur die sportlichen Fähigkeiten, die ich von Kindheit an unter Anleitung qualifizierter Lehrer beherrschte, brachten mir echte Lebensfreude. Es ist doch eine Schande, müssen Sie zugeben, wenn die Jüngeren Sie überholen, nur weil sie unterrichtet wurden - und Sie selbst versucht haben, die Grundlagen zu beherrschen und das Rad zu erfinden. Sie befinden sich unter ungleichen Bedingungen, und eine solche Ungleichheit kann das Talent ruinieren. <

In Kindheit und Jugend scheint es immer so, als ob Sie alles selbst machen können. Diese Arroganz ist deine Lebenskraft. Aber Sie müssen es zuerst speichern. Und um Zeit zu sparen - um alles Mögliche aus dem zu ziehen, was die Menschen bereits in fertiger Form erreicht haben, damit die Hauptkraftreserve, die bereits die Perfektion erreicht hat, für echte Entdeckungen und Aufzeichnungen verwendet werden kann. <

Die Gefahr ist oft sehr schwer einzuschätzen. Wir halten beispielsweise Unbekanntes und Ungewöhnliches für gefährlich, und umgekehrt verlieren wir unsere Vorsicht, wenn wir uns an etwas gewöhnen. In letzter Zeit ist Sportreisen immer beliebter geworden. Es gab auch einen Strom touristischer Literatur. Das Ergebnis ist eine Gewohnheit. Und Berge und Flüsse sowie Räume mit Wüsten-, Frost- und Hurrikanwinden werden mit dieser Gewohnheit nicht rechnen. <

Nur durch Erfahrung können wir die Gefahr richtig einschätzen und schnell die richtige Lösung finden. <

Wir sind alle Bergbewohner

„Das Mondgebirge oder Rwenzori befindet sich im Zentrum Afrikas und nähert sich ihnen von den östlichen hügeligen Ebenen, auf denen sich sozusagen die ältesten Stätten humanoider Kreaturen befanden, die es wussten Vor kurzem wurden primitive Arbeitsmittel entdeckt ... In den Bergen des Mondes traf ich die niedrigsten Menschen auf der Erde - die Pygmäen des Bambuti-Stammes und die größten Menschen - die Batutsi. Aber ich erinnerte mich auch daran, dass die größten Affen der Welt - Berggorillas - in den Wäldern des Mondgebirges leben, und diese Berge schienen mir eine Art natürliches Labor zu sein, in dem verschiedene Arten antiker Primaten in der Praxis verifiziert wurden. . "- schreibt der Kandidat der Geowissenschaften A. Zabelin im Artikel "Sind wir alle Menschen aus den Bergen?" <

Es kann gut sein, dass wir alle "Menschen aus den Bergen" sind. Wenn ich in die Berge komme, bin ich auf jeden Fall von Emotionen und tiefer Freude ergriffen, wie von einem neuen Treffen mit einer verlassenen Heimat. <

Sehr, sehr viele Menschen streben nach den Bergen. Andere streben ihr ganzes Leben lang an, kommen aber nie durch. Ich sympathisiere aufrichtig mit ihnen. Und diejenigen, die in die Berge gehen, kehren immer wieder dorthin zurück. Und zum Abschied sagen sie sich: "Wir sehen uns in den Bergen." <

Bergsteigen - Bergsteigen - Klettern

Haben Sie schon von Bergversicherungen gehört? Dies ist, wenn Sie das Leben eines Kameraden mit einem Seil schützen. Und er beschützt dich. Sie sind mit einem Seil gefesselt, und der Ausdruck "für Leben und Tod gebunden" ist hier genauso angemessen. <

Diese schönen Worte sind voller ewiger Bedeutung, weil sie von höchster menschlicher Freundschaft sprechen. Natürlich sollten Menschen aus freiem Willen verbunden sein. Ich spreche nicht zufällig darüber, weil manchmal Menschen, die einander gleichgültig sind, Fremde in dasselbe Bündel fallen. Es ist nicht nötig zu erklären, wie gefährlich es ist. <

Menschen werden mit einem Seil gefesselt, um nicht zusammen zu sterben, sondern um zu leben und sich gegenseitig zu beschützen. Die technischen Fähigkeiten der entwickelten Versicherung sind so komplex und vielfältig, dass sie sich von Hilfseinsätzen zu einer interessanten Aufgabe entwickeln, die dem Bergsteigen und dem Bergtourismus zugrunde liegt. <

Outdoor-Aktivitäten werden auf der ganzen Welt immer beliebter. Es gibt viele Möglichkeiten für eine großartige Zeit für diejenigen, die Extremsportarten, landschaftliche Natur und körperliche Aktivität lieben. Klettern nimmt in dieser Liste einen besonderen Platz ein. Bergsteigen ermöglicht es Ihnen nicht nur, Ihre Muskeln und Willenskraft zu stärken, sondern auch solche Schönheiten zu sehen, von denen die "Menschen unten" nicht einmal wissen. Wie der Dichter sagte: "Nur Berge können besser sein als Berge." Die Kommunikation mit der Wildnis ist eine großartige Gelegenheit, die die Leidenschaft für das Bergsteigen bietet. Es gibt viele Orte auf der Welt, an denen Sie steile Gipfel besteigen können. <

Die Krim ist ein beliebter Ort russischer Kletterer

Wenn Sie sich vorher noch nicht für Bergsteigen interessiert haben, kann die Krim für Sie ausschließlich mit Stränden, "Baklava", dem Meer und Touristenattraktionen in Verbindung gebracht werden. Für Liebhaber aktiver Erholung ist die Krim aber auch Wandern in den Bergen, Bergsteigen und Klettern. Hier haben Sie die Möglichkeit, "Strandurlaub" mit herrlichen Anstiegen zu verbinden. Gleichzeitig sind lokale Kletterwände für Anfänger zugänglich und auch für erfahrene Kletterer interessant. Es gibt viele speziell ausgestattete Orte auf der Krim, die den höchsten internationalen Standards entsprechen. Hier werden Anfängern alle Grundlagen des Bergsteigens beigebracht, sie erhalten die Möglichkeit, die Fahrt auf niedrigen Strecken zu spüren. <

Foto von Wildman / Depositphotos. om <

Der Vorteil der Kletterwände auf der Krim ist ihre Zugänglichkeit. Sie sind kostenlos und ausgestattet sowie europäische. Zum Klettern wählen Kletterer am häufigsten den Berg Sokol in der Region Sudak oder den Berg Krestovaya in der Region Jalta. Ein großartiger Ort für Anfänger und erfahrene Kletterer ist die Salachik-Schlucht. Es liegt in der Nähe von Bakhchisarai. Hier gibt es 120 interessante Routen. <

Wenn Sie die Technik des Kletterns beherrschen möchten, müssen Sie sich dazu an den Kontroll- und Rettungsdienst der Halbinsel wenden. Hier werden Sie über die notwendige Ausrüstung informiert und beraten, wo Sie sie mieten oder kaufen können. <

Tops of Turkey

Die Türkei gilt als einer der am besten zugänglichen Orte für einheimische Kletterer. Hier gibt es zwei Gipfel, die selbst erfahrene Sportler anziehen. Dies sind Erciyas und Agri Berge. Die Höhe des Erciyas-Gipfels beträgt 3917 m. Es ist ständig mit Schneemassen bedeckt und zeichnet sich durch seine erstaunliche Schönheit aus. Der zweite Gipfel von Agri ist uns besser bekannt als der biblische Berg Ararat. Seine Höhe ist viel höher - 5165 Meter. Dies ist ein ziemlich schwieriger Gipfel, den nur erfahrene Sportler erobern können. Das Klettern findet im Sommer statt. Anfängern des Bergsteigens kann empfohlen werden, sich auf den Anstiegen in den Beydalgar-Bergen zu versuchen. Es herrscht immer ein mildes Klima und Aufstiege sind zu jeder Jahreszeit möglich. Und wenn Sie Gletscher mögen und die Gelegenheit haben, seltene Vertreter der Flora und Fauna zu treffen, dann können wir Ihnen das Karatschi-Gebirge empfehlen. Um vom türkischen Bergsteigerclub die Erlaubnis zum Klettern zu erhalten, müssen Sie Dokumente über die Qualifikationen eines Kletterers vorlegen. <

Die Schweiz ist der Höhepunkt des Bergsteigens

Es ist unmöglich, sich auf das Klettern einzulassen und die Alpen nicht zu lieben. Der rustikale alpine Geschmack macht die Schweiz zu einem der beliebtesten Reiseziele in Europa für Bergsteiger. Auf dem Territorium dieses kleinen Landes gibt es nach unseren Maßstäben achtundvierzig schönste Gipfel. Die Höhe der lokalen Gipfel übersteigt 4000 Meter. Der höchste von ihnen (4634 Meter) befindet sich im Wallis in den Pienin-Alpen. Es ist nach dem Kommandanten Dufour benannt. Die Schweiz ist ein Paradies für Kletterer. Zwischen den Anstiegen können Sie die berühmte Alpenbrauerei in Monstein bei Davos besuchen. Auch in der Schweiz ist der Murrenbachfall der höchste in Europa. <

Der Traum der Kletterer ist in Indien

Den Gipfel des Himalaya zu erobern, ist ein Traum vieler Kletterer der Welt. Das Besteigen des schneebedeckten Gipfels und das Sehen der natürlichen Schönheit aus der Vogelperspektive ist eine Freude für die Seele und eine Freude für den Körper. Das Besteigen des Himalaya ist ein Kampf der Ambitionen mit schwierigen Hindernissen auf dem Weg nach oben. Nicht jeder Kletterer wird von Natur aus den Himalaya erobern dürfen, daher nehmen erfahrene Kletterer diese Herausforderung oft an und erreichen ihr Ziel. <

Bergsteigen in Indien ist seit langem eine der Arten des Sporttourismus. Für Kletterer gibt es eine große Auswahl an Routen unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade und Dauer. Es gibt Expeditionen für Anfänger und Amateure, die für den Aufstieg von drei auf fünftausend Meter ausgelegt sind. Strecken über fünftausend Meter können nur von erfahrenen Kletterern zurückgelegt werden, da sie spezielles Training und Ausdauer erfordern. <

Beliebte Beiträge
Anex Tour (Anex Tour); einer der TOP-10 Reiseveranstalter in Russland

Die Rückkehr von Touren, die dieses Jahr nicht stattfanden, ist die wichtigste unter den Touristen. In diesem Zusammenhang hat die Firma Anex Tour (ANEX Tour) am 30. 020 auf der Grundlage eines Charterfluges eine Entscheidung über alle Anträge getroffen, die aufgrund der Pandemie mit Ankunft im März, April und Mai 2020 nicht stattgefunden haben. .

  • . 21 Protokoll
Anforderungen für die Organisation von Animationsaktivitäten

Anforderungen für die Organisation von Animationsaktivitäten. Organisatorische und technologische Unterstützung von Animationsprogrammen im Jugendtourismus. Anforderungen an die Ergebnisse der Beherrschung des Disziplinarstandards

  • . 25 Protokoll
Wir verwenden Cookies
Wir verwenden Cookies, um sicherzustellen, dass wir Ihnen die beste Erfahrung auf unserer Website geben. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Cookies zulassen